TTIP und die Bedeutung für unsere Ernährung

 

 

 

 

Carlo Petrini, internationaler Präsident von Slow Food® :
"Das TTIP ist die Geburt einer neuen Weltordnung, in der die Konzerne regieren."

 

(TTIP = Transatlantic Trade and Investment Partnership oder Transatlantisches Freihandelsabkommen)

Das seit Juli 2013 zwischen der Europäischen Union und der U.S.-Regierung unter Ausschluß der Öffentlichkeit verhandelte Abkommen ist offenbar unvereinbar mit demokratischen Prinzipien. 

Kritiker befürchten unter anderem den Verlust europäischer Werte.
Bei Lebensmitteln bedeutet dies zum Beispiel den Wegfall der Kennzeichnungspflicht 
gentechnischer Veränderungen oder des unkontrollierten Hormon-Einsatzes in der Fleischproduktion.

Das Slow Food®-Convivium Essen bietet Ihnen am 17. Juni 2014 eine Möglichkeit der Information über dieses komplexe Thema.
Jürgen Maier, Geschäftsführer des "Forum Umwelt & Entwicklung" lädt Sie ein, gemeinsam zu diskutieren.

Nähere Informationen über diese Veranstaltung in Essen, in der Kochschule Schellenberger Schloss, erhalten Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.